12 Fragen an Dr. Simone May zu Cellfina®

Vor ein paar Wochen haben wir einen Blogbeitrag zum Thema Cellulite veröffentlicht. Seit der Veröffentlichung haben uns viele Fragen zu der Cellfina ®-Behandlung erreicht. Deshalb haben wir Dr. Simone May, Ärztin für Allgemeinmedizin mit Schwerpunkt Ästhetische Medizin, einige Fragen zu dieser Methode gestellt. Sie ist in einem von drei Behandlungszentren in Österreich tätig.  

1. Was ist Cellulite? Was sind die Ursachen dafür?

Cellulite zeichnet sich durch unschöne Dellen an der Hautoberfläche im Bereich des Po und Oberschenkel aus und betrifft weltweit 85% aller Frauen im Alter von 20-60 Jahren. Bei Cellulite handelt es sich um eine Erkrankung des Binde- und Fettgewebes und kann durch Hormone, Genetik, aber auch durch starke Gewichtsschwankungen entstehen. Die eigentliche, strukturelle Ursache von Cellulite sind verkürzte fibröse Bindegewebssepten, welche die Haut einziehen und somit Dellen entstehen lassen.

 

2.Welche Maßnahmen/Behandlungen helfen gegen Cellulite?

Es gibt unzählige Maßnahmen wie Cremen, Lotionen, Massagen die versprechen, Cellulite verschwinden zu lassen. Jedoch bringen die meisten nicht gerade die Ergebnisse, die man sich erhofft. Gesunde Ernährung, Sport und viel Wasser trinken können einiges zur Verbesserung der Cellulite beitragen.

Jetzt geprüfte Ärzte finden

3.Was ist Cellfina®?

Cellfina® kann die strukturelle Ursache der Cellulite behandeln. Vor der eigentlichen Behandlung spritzt man eine Lokalanästhesie in die zu behandelnde Stelle. Anschließend hebt man mittels Vakuum das Areal und kann so die Bindegewebsstränge, welche die Dellen verursachen, in einem minimal-invasiven Verfahren ganz präzise durchtrennen.

 

4.Wann kann Cellfina® angewendet werden?

Cellfina® kann dann angewendet werden, wenn das Gewebe der Patientin grundsätzlich fest ist, jedoch verhärtete Bindegewebsfasern die Haut an den Oberschenkeln und/oder Gesäß nach unten ziehen. Dadurch entstehen Dellen, welche mit Cellfina® behandelt werden können.

 

5.Was muss ich vor einer Cellfina®-Behandlung beachten?

Vor einer Cellfina®-Behandlung solltest Du keine blutverdünnenden Medikamente zu Dir nehmen und auch keine ASS als Schmerzmittel einnehmen. Außerdem solltest Du einige Tage vor der Behandlung Lebensmittel mit einem hohen Vitamin K Anteil meiden.

Jetzt geprüfte Ärzte finden

6. Ist eine Cellfina®-Behandlung schmerzhaft?

Das zu behandelnde Areal wird vorab betäubt, somit kommt es nur zu einem geringen Schmerzempfinden. Während der Behandlung wirst Du maximal ein leichtes Ziehen spüren. Nach der Behandlung kann es sein, dass die behandelten Stellen für ein paar Tage etwas druck- und schmerzempfindlich sind.

7. Wie lang dauert eine Cellfina®-Behandlung?

Dies ist immer abhängig von dem zu behandelnden Bereich. Im Durchschnitt musst Du mit etwa 90-120 Minuten rechnen.

8. Wo kann Cellfina® angewendet werden?

Cellfina® kann vielseitig eingesetzt werden. Hervorragend für eine Cellfina®-Behandlung eignen sich der Pobereich und die Hinterseite der Oberschenkel. An den Knien sowie an den Innenseiten der Oberschenkel ist es nicht möglich Cellfina® anzuwenden.

9. Wie lang ist die Ausfallzeit nach einer Cellfina® Behandlung?

Nach einer Cellfina® – Behandlung ist mit einer Ausfallzeit von etwa ein bis zwei Tagen zu rechnen. Während dieser Zeit kann es zu einer Schmerz- und Druckempfindlichkeit kommen. Zudem können sich blaue Flecken bilden, die bis zu vier Wochen sichtbar sein können. Es gibt ein paar Dinge, die Du nach einer Behandlung unbedingt beachten solltest:

  • Für rund zwei Wochen wird das Tragen einer Kompressionshose empfohlen.
  • Circa sechs Wochen lang solltest Du Sonne meiden
  • Auf Sport solltest Du etwa fünf Tage verzichten.


10. Wann sehe ich die ersten Ergebnisse?

Du wirst bereits direkt nach der Behandlung die ersten Ergebnisse sehen können. Das Endresultat wirst Du nach circa drei Monaten sehen!

11. Wie oft muss ich die Behandlung wiederholen?

In den meisten Fällen ist eine Behandlung ausreichend um Cellulite deutlich zu reduzieren.

12. Ist das Ergebnis dauerhaft?

Die Resultate nach der Cellfina® -Behandlung sind sehr langanhaltend. 96 Prozent aller Patientinnen sind selbst nach drei Jahren noch immer mit dem Resultat zufrieden.

 

Weitere Informationen zur Cellfina® Behandlung kannst Du hier nachlesen. Falls Du noch weitere Fragen hast oder weitere Informationen zu der Behandlung haben möchtest kannst Du gerne eine Anfrage an unsere Experten schicken!

 

Jetzt geprüfte Ärzte finden

Weitere interessante Beiträge für Dich: