Die verrücktesten Beauty Trends rund um den Globus

Auf der Welt gibt es die unterschiedlichsten Schönheitsideale und die verrücktesten Methoden diese zu erreichen. Wusstest Du zum Beispiel, dass Du Dein Gesicht formen kannst, indem Du einen „Shape Gürtel“ rund um Deinen Kopf trägst? Oder, dass Dir Schnecken dabei helfen können, eine hellere Haut zu bekommen? Nein? Dann haben wir heute ein paar Überraschungen für Dich bereit!

Heller, um jeden Preis

Frauen mit Skimasken über dem Gesicht am Strand, oder gänzlich vermummt am Golfplatz, zählen in Asien nicht zur Seltenheit. Dies ist nicht auf religiöse Gründe zurückzuführen, sondern um die Haut rigoros vor der Sonneneinstrahlung zu schützen. Denn blasse Haut ist in Asien vor allem eines: Statussymbol. Dabei sehen sich Millionen Frauen dazu gezwungen, ihre Haut zu pudern und cremen, Pillen zu schlucken, sich Lasern zu lassen oder Vitamin C oder das Antioxidant Glutathion unter die Haut spritzen zu lassen. Insgesamt sollen rund 27 Prozent aller nicht kaukasischen Frauen Hautaufheller benutzen. Dadurch verdienen Konzerne mit Bleichmitteln weltweit mehr Geld, als mit Bräunungsmitteln. Dabei helfen die diversen Cremes nicht nur gegen Pickel und Falten, sondern hellen mit Bleichmitteln auch dunkle Stellen gerade an Armbeugen, Innenschenkel, Ellenbogen und Knie auf. Doch viele dieser „erhellenden“ Techniken oder Cremes sind in den jeweiligen Ländern illegal und können schädlich für die Patientinnen sein, beziehungsweise die Haut sogar verbrennen.

Um die Haut zu bleichen, soll zum Beispiel das Sekret von Schnecken helfen. Im asiatischen Raum schwören viele Frauen und Männer nämlich auf die sogenannte „Snail White Creme“, die mit Hilfe von Schneckensekret-Filtrat zu einem jugendlichen Aussehen verhelfen soll. Die glättet angeblich feine Linien, reduziert Fältchen und hellt die Haut auf. Denn Schneckensekret enthält natürliches Kollagen und Elastin und ist daher feuchtigkeitsspendend. Zudem hilft die natürliche Glykolsäure in dem Sekret beim natürlichen Peeling der Haut. Als Steigerung gibt es zusätzlich das Schnecken-Treatment, bei dem Schnecken direkt auf dem Gesicht platziert werden, um den Schleim nicht nur auf der Haut aufzutragen, sondern mit den Bewegungen der Schnecken auch einzuarbeiten.  

Hier und da ein paar kleine Anpassungen

Neben einer helleren Haut, hat sich weltweit ein weiterer Trend festgesetzt: dauerhaft abstehende Nippel. In der Regel sind weibliche Brustwarzen weich und verhärten sich lediglich bei Kälte, Gänsehaut, sowie bei manchen Frauen bei Erregung. Diese Reaktion ist darauf zurückzuführen, dass eine harte Brustwarze beim Stillen für Säuglinge leichter auffindbar ist. Doch nun hat sich dank Bildern von Models und Frauen in diversen Medien ein Trend entwickelt, seine Nippel chirurgisch aufzufüllen. Dabei bearbeitet der behandelnde Arzt im Zuge eines Nippel Liftings die Brustwarze mit mehreren kleineren Hautlappen um sie nach oben und außen zu schieben. Daneben kann er die Nippel ebenfalls mit Hyaluronsäure oder Eigenfett aufspritzen und in Form bringen, was jedoch zu keinem dauerhaften Ergebnis führt. Neben der Form der Brustwarze gibt es zusätzlich dazu die Möglichkeit die Größe des Warzenhofs zu verkleinern oder die Warze anschließend mit Cremes aus Asien rosa zu färben. Doch Vorsicht, solltest Du dich für solch eine Behandlung entscheiden, ist es möglich, dass Du das Gefühl in Deinen Brustwarzen verlierst, da zum Aufpolstern der Nippel die Nervenenden entfernt werden müssen.

Du glaubst verrückter geht es nicht mehr? Da hast Du Dich leider getäuscht. Der Beauty Wahn geht bei manchen nämlich sogar so weit, dass sie sogar ihren Bauchnabel chirurgisch verformen lassen, um einem Schönheitsideal zu entsprechen. Am besten soll dieser nämlich eine leicht zu erahnende Vertiefung in der Bauchmitte und nicht nach außen gestülpt sein.  Aber auch beim Thema Grübchen bist Du ab sofort nicht mehr auf die richtigen Gene angewiesen. Dein Chirurg kann sie nämlich ganz leicht bei einer „Dimpleplasty“ künstlich erzeugen. Dabei setzt er auf der Innenseite Deiner Wange einen Schnitt, zieht die Haut leicht nach innen und vernäht anschließend die Wunde.

Das perfekte Gesicht

Zum Schluss fehlt nur noch eines: Die richtige Gesichtsform. Dir ist Dein Gesicht zu rund? Kein Problem! Die perfekte V-Form kannst Du ganz leicht selbst erzeugen, in dem Du einfach einen „Face Slimming Belt“ aus Korea umschnallst und diesen ein bis zwei Stunden pro Tag trägst. Dieser Gürtel besteht aus weichem Nylon, Naturkautschuk und Kunstharz. Er soll die Haut straffen ohne Schaden zuzufügen, in dem er Druck auf die Fettzellen des Gesichts ausübt um deren Volumenexpansion gezielt formt. Das Ergebnis laut Verpackung: das Doppelkinn ist verschwunden und die Haut ist wieder jugendlich frisch.

Alles rund um die verrücktesten Beauty Trends rund um den Globus noch einmal kurz zusammengefasst:

  • In vielen Teilen der Welt sind Menschen mit ihrer Hautfarbe unglücklich und wollen diese kosmetisch oder chirurgisch aufhellen
  • Dafür verwendet man unter anderem auch das Sekret von Schnecken
  • Brustwarzen können mit Hilfe einer Operation dauerhaft aufgestellt werden
  • Dank diverser Trends ist es auch möglich den Bauchnabel chirurgisch zurecht zu formen oder künstliche Grübchen im Gesicht zu erzeugen
  • Gekrönt wird das ganze durch den “Face Slimming Belt”, der verspricht Deine Gesichtsform grundlegend zu verändern

 

Wie finde ich den richtigen Arzt?

Die Suche nach einem Arzt, bei dem Du Dich wirklich wohlfühlst, kann sich als schwierig gestalten. Das Internet bietet Dir eine Fülle an verschiedenen Chirurgen und die richtige Auswahl zu treffen fällt meist schwer. MOOCI hat es sich aus diesem Grund zur Aufgabe gemacht, die besten Ärzte an einem Ort zu vereinen. Bei uns kannst Du schnell und einfach mehrere geprüfte Ärzte kontaktieren. MOOCI möchte Dir die Suche nach dem idealen Experten erleichtern. Schaue am besten gleich jetzt nach, welche Experten sich in Deiner Nähe befinden: Jetzt Ärzte in meiner Nähe anzeigen. Wir freuen uns über Deine Anfrage!

                                                        

 

 

 

 

Photo by Noah Buscher on Unsplash

Weitere interessante Beiträge für Dich: