Woran erkenne ich einen guten plastischen Chirurgen?
Woran erkenne ich einen “guten” plastischen Chirurgen?

Immer wieder sind in den Medien Schlagzeilen wie “Schönheitsoperationen ohne Zulassung” oder “Internist führt Brust-OP durch, Frau stirbt” zu finden. Da stellt man sich doch die Frage, wie so etwas eigentlich möglich sein kann? Tatsächlich finden wir im Internet immer mehr Angebote an Schönheitsbehandlungen- und operationen, die teilweise mit verlockenden Preisen werben. Im Netz finden sich zahlreiche Portale mit den verschiedensten Ärzten, auch der sogenannte Gesundheitstourismus ist am boomen. Doch woran erkenne ich, ob der Arzt wirklich ein Spezialist auf seinem Fachgebiet ist? Wir von MOOCI haben uns zum Ziel gemacht eine Plattform aufzubauen, auf der Du ausschließlich nach strengen Kriterien und von unserem Expertenbeirat qualifizierte und überprüfte Ärzte in Deiner Umgebung findest. Wir übernehmen die Prüfung für Dich im Vorhinein, sodass Du Dich ganz entspannt auf deine Behandlung freuen kannst. Anhand welcher acht Punkte Du Dich bei der Wahl Deines Arztes auch selbst orientieren kannst, erklären wir Dir heute in diesem Beitrag.

#1 Facharzttitel

Erkennungsmerkmal Nummer eins ist der Facharzttitel. Er ist eine zusätzliche Bezeichnung und beschreibt den jeweiligen Fachbereich eines Arztes, wie beispielsweise “Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie” oder “Facharzt für Dermatologie”. Dieser Facharzttitel darf nur getragen werden, sofern dieser auch rechtmäßig erworben wurde. Dazu musste Dein Arzt sein Medizinstudium absolvieren und im Anschluss eine weitere Ausbildung von mindestens sechs Jahren anhängen. Der Facharzt schließt mit einer Facharztprüfung ab.

#2 Ausbildung und Spezialisierung

Informiere Dich über die Ausbildung Deines Arztes, oft findest Du auch im Internet kurze Lebensläufe. Solltest Du nicht fündig werden, kannst Du auf jeden Fall in einem persönlichen Gespräch Deinen Arzt nach seinem genauen Werdegang fragen. Ein “guter” Chirurg freut sich bestimmt auch über diese Frage, denn Qualität sollte immer an oberster Stelle stehen und ihr kommt eventuell auf spannende Gesprächsthemen! Frage gerne nach, wo er studiert hat, welche Ausbildungen er absolviert hat und auch, ob er sich regelmäßig fortbildet.

#3 Ausführliche Beratungs- & Aufklärungsgespräche

Dein Arzt sollte sich ausreichend Zeit für Dich nehmen, um dich zu beraten. Dabei kannst Du viele Fragen stellen, die er alle beantworten sollte – keine Frage sollte unangenehm sein. Wichtig ist, dass Dich Dein Arzt ausführlich über den genauen Ablauf und auch über die Techniken und möglichen Risiken Deiner bevorstehenden Behandlung aufklärt. Hier kannst Du eventuell schon ein wenig Vorarbeit leisten und recherchieren, welche Techniken in Frage kommen können. So kannst Du das Beratungsgespräch nutzen, um tiefer gehende Fragen zu stellen, und gleichzeitig Vertrauen zu Deinem Arzt anhand seines umfassenden Wissens aufbauen.

Guten Ärzten ist es wichtig, dass Deine Gesundheit an oberster Stelle steht, und nicht die Ästhetik alleine. Es kann daher vorkommen, dass er Dich nach Deiner Krankengeschichte fragt und verschiedene Gesundheitswerte wie beispielsweise mit Blutbefunden abklären möchte. Eine genaue Untersuchung kann also ebenfalls ein Merkmal für einen guten Arzt sein. Lasse Dir die verschiedenen Techniken genau erklären und achte darauf, dass er Dich auch über die möglichen Risiken aufklärt und diese nicht schönredet. Falsche Versprechungen sind ein absolutes No-Go.

#4 Einsatz von zertifizierten und hochwertigen Materialien

Bei einigen Behandlungen arbeitet Dein Arzt mit verschiedenste Materialien, deren Qualität und Herkunft Du unbedingt hinterfragen solltest. Beispielsweise bei Fäden für das Fadenlifting kannst Du auf die CE-Zertifizierung achten. Bei Brustimplantaten kannst Du ebenfalls auf die CE-Zertifizierung, sowie deren Herkunft und Materialien achten. Auch die Marke der Filler- und Botulinumtoxin- Produkte kannst Du hinterfragen. Bei Geräten wie beispielsweise dem CoolCrush oder dem Laser können ebenfalls CE-Zertifikate ein Hinweis für eine überprüfte und somit sichere Anwendung geben.

#5 Kosten

Oftmals lassen sich Patienten viel zu schnell von günstigen Preisen verlocken. Doch wie so oft hat gute Qualität ihren Preis – und besonders bei Eingriffen an Deinem Körper solltest Du nicht zu sparen beginnen. Wir empfehlen Dir, die Preise verschiedener Ärzte zu vergleichen, damit Du ungefähr ein Gefühl dafür bekommst, in welcher Preisspanne Deine Behandlung in der Regel liegt. Macht Dir ein Arzt ein besonderes “Schnäppchen-Angebot”, solltest Du dies genauer hinterfragen und weitere Nachforschungen anstreben! Außerdem sollte Dein Arzt mit den Kosten nicht aufdringlich sein, denn der Preis steht bei einem Eingriff oft nicht an erster Stelle, sondern Deine Gesundheit und Dein Wohlergehen. In der Regel legst Du in einem Erstgespräch oder spätestens im OP-Gespräch den genauen Preis Deiner Behandlung fest. Der Preis richtet sich oft nach Deinen individuellen Wünschen und auch nach der angewendeten Technik.

#6 Nachversorgung

Wie Deine Nachversorgung tatsächlich abläuft, kannst Du natürlich auch schon im Vorhinein erfragen. Je nach Behandlung sind meistens regelmäßige Nachkontrollen notwendig. Besonders bei größeren Operationen wie Fettabsaugungen oder Brustvergrößerungen sollte Dich Dein Arzt zu regelmäßigen Kontrollen einberufen, bei denen er Dich immer wieder untersucht und die weitere Behandlung individuell anpasst. Frage auch nach, wer die Nachversorgung durchführen wird.

#7 Allgemeiner Webauftritt & Presseberichte

Noch bevor Du Deinem Arzt einen ersten Besuch abstattest, lohnt es sich oft das Netz nach diesem zu durchforsten. Natürlich kannst Du hier besonders auf seine eigene Website achten – wie ist sie aufgebaut, welche Behandlungen bietet er an, wie sieht das Team aus, findest Du Vorher- /Nachher-Fotos oder eventuell auch einen Lebenslauf? Doch nicht nur die eigene Website kann sehr aufschlussreich sein, sondern auch Social Media Auftritte, Presseberichte oder die Listung in anderen fachspezifischen Portalen. Bewertungen sind dabei – so wie oft – leider nicht immer ein sicheres Qualitätsmerkmal. Unsere Plattform MOOCI hat darauf daher bewusst verzichtet und nimmt nur Ärzte auf, die von einem unabhängigen Expertenbeirat auf verschiedene Qualitätskriterien überprüft wurden.

#8 Qualitätssiegel & Mitglied in einer fachspezifischen Ärzte-Gesellschaft

Bei einigen Ärzten kannst Du Qualitätssiegel, wie beispielsweise das MOOCI Qualitätssiegel, auf der Website finden. Zudem sind viele Ärzte bei verschiedensten fachspezifischen Ärzte-Gesellschaften beigetreten, wie beispielsweise der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie (DGÄPC) oder der Österreichischen Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie (ÖGPÄRC). Oft bieten diese regelmäßige Fortbildungen an, zu denen sich die Chirurgen freiwillig verpflichten, um ihren Wissensstandard stetig auf dem aktuellen Stand zu halten und damit höchste Qualität anbieten zu können.

Der Erfolg einer Operation oder eines Eingriffs hängt von vielen Faktoren ab, ganz besonders aber vom Wissen und der Erfahrung Deines behandelnden Arztes. Prüfe daher ganz genau, ob Dein Arzt all Deine Qualitätsansprüche erfüllen kann. Wenn Du lieber ganz sicher gehen möchtest, kannst Du gerne hier auf MOOCI nach Deinem geprüften Spezialisten suchen!